• +49 7851 484-001
  • info@kthandball.de

Kehler Handballer legen nach

Kehler Handballer legen nach

Mit einem 33:31 Sieg konnten die Handballer der Kehler Turnerschaft am Freitagabend nach ihrem Auswärtserfolg in Ottenheim nachlegen. Gegen die HSG Hardt erwischten die Grenzstädter einen tollen Start und ließen sich die Führung nicht mehr nehmen. Mit 7:7 Punkte stehen man nun im Mittelfeld und möchte in den nächsten Wochen gegen Altdorf und Großweier nachlegen.

Kehl starte zunächst furios in die Partie. Fast jeder Torwurf war ein Treffer, die Hausherren führten über 4:1, 7:4 und 9:5 bereits frühzeitig die Partie an. Gäste-Trainer Eisele war bereits in der 10.Minute gezwungen eine Auszeit zu nehmen. Hardt kam in der Folge auf zwei Tore heran, doch die Kehler ließen sich nicht beirren. Immer wieder fand man durch einen ruhigen Spielaufbau die entscheidende Lücke in der offensiven Abwehr-Formation. Kreisläufer Klaus Hartung konnte des Öfteren nur durch Siebenmeter Entscheidungen gestoppt werden, die Jörn Ferber fünfmal an diesem Abend verwertete. Die KT Handballer erspielten sich über 14:9 und 16:11 eine souveräne Führung, ließen in der Abwehr jedoch zu viel Freiraum, den insbesondere Matthias Lange immer wieder geschickt nutzen konnte. Mit einer 19:15 Pausenführung ging es in die Halbzeit.

In Halbzeit 2 zunächst das gleiche Bild. Die Gäste aus Hardt waren sichtlich bemüht, ließen jedoch zu viele Torchancen und Möglichkeiten liegen. Im Kehler Lager verwaltete man den Vorsprung über 21:17 und 25:21. Doch in der Folge schlichen sich Konzentrationsfehler bei den Gastgeber ein. Hardt kämpfte sich zurück und kam auf zwei Tore beim Stand von 27:25 heran. Die Kehler haderten in dieser Phase mit der Schiedsrichter-Leistung und vergaß ihr eigenen Spiel. Roland Hess reagierte, nahm die Auszeit und stellte das Team neu ein. In der Folge erzielten Gabriel Oertel und Jörn Ferber wichtige Tore und hielt fortan an den Vorsprung. Am Ende stand ein verdienter 33:31 Sieg zu Buche, den die Kehler sich jedoch einfacher gestalten hätten können.

Kehler TS: Felten, Vahlenkamp; Oertel 6, Dengler 4, Hartung 4, Schmitt 6, Heitz, Ferber 9/5, Kruß 2, Dübon, Sidler, Udri, Urlu, Bechtold 2.
HSG Hardt: Sforza, Martin; Kastner, Lange 9, Berndt, Schipper, Knössel 3, Frietsch 7/2, Grieb 8, Ganz 2, Stolz 1, Dürrschnabel 1, Bastian.

Admin
Admin