• +49 7851 484-001
  • info@kthandball.de

Kehl trifft auf Oppenau

Kehl trifft auf Oppenau

Spannend wie lange schon nicht mehr geht es in der Landesliga Nord zu. Mit Sandweier, Oppenau und Kehl stehen gleich drei Mannschaften punktgleich auf dem drittletzten Tabellenplatz, der die Abstiegs-Relegation für die Bezirksklasse bedeutet. Entsprechend richtungsweisend ist daher am Samstagabend, 20 Uhr, die Partie Kehler TS gegen Tus Oppenau in der KT Arena. Beide Mannschaften könnten mit einem Sieg einen ersten Schritt Richtung Klassenerhalt vollziehen und werden daher alles in die Waagschale werfen.

Die Kehler Handballer konnten in den vergangenen Partien wichtiges Selbstvertrauen sammeln. Zwei Punkte in Sandweier und am letzten Wochenenden ein Unentschieden in Hardt haben die Grenzstädter wieder heran gebracht. Nun geht es gegen den TuS Oppenau, den man in der Vorrunde auswärts lange im Griff hatte, am Ende jedoch unnötig zwei Punkte herschenkte. Im Kehler Lager hatte man unter der Woche mit den Blessuren aus der kämpferischen Partie gegen Hardt umzugehen, einige Spieler konnten nur bedingt trainieren. Kehls Trainer Roland Hess wird daher zunächst den Fokus auf eine stabile Abwehr legen und versuchen die Kreise von Micu und Babicz einzuengen. Offensiv kann man sich am Wochenende wieder auf Gabriel Oertel verlassen, der genau wie Marco Heitz und Maurice Fauti in den Kader zurück kehrt.

 

Admin
Admin