• +49 7851 484-001
  • info@kthandball.de

Oppenau siegt in Kehl

Oppenau siegt in Kehl

Mit einer 30:31 Niederlage mussten sich am Samstagabend die Handballer der Kehler Turnerschaft dem TuS Oppenau im direkten Duell geschlagen geben. In einer umkämpften und bis in die Schlusssekunden spannenden Partie hatten die Gäste am Ende den besseren Ausgang für sich und sicherten sich wichtige Punkte um den Klassenerhalt. Für die KT Handballer geht es in den kommenden drei Spielen in Altdorf, Großweier und als Abschluss daheim gegen Ottenhöfen nun eine Serie zu starten, um den Relegationsplatz zu verlassen.

Oppenau startete zunächst besser in die Partie und führte mit 0:2 die Partie. Vor einer tollen Zuschauerkulisse konnten die Grenzstädter über ihre rechte Angriffsseite Matthias Dengler und Romain Bringout zunächst ausgleichen und über 6:4 und 7:5 in Führung gehen. Im Angriff lief fortan der Ball flüssig und schöne Tore konnten erzielt werden. Doch Oppenau ließ sich nicht abschütteln und kam über Heiko Wolber immer wieder zu einfachen Toren aus dem Rückraum. Über 9:9 und 12:12 sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie, bei der es mit 15:16 für die Renchtäler in die Pause ging.

Nach der Halbzeit legte zunächst der Gastgeber los. Drei Tore von Yannick Udri am Kreis und die KT Handballer führten über 19:17 und 21:19 erneut die Partie an. Es war nun die stärkste Phase der KT Handballer, beim 23:20 und 25:22 in der 47. Minute hatten man erstmalig einen drei Tore Vorsprung heraus gespielt. Doch in der Folge ließ man gleich mehrmals freie Chancen liegen, bekam zudem zwei Zeitstrafen, die Oppenau durch den erfahren Balazs Babicz zum Ausgleich nutzen. Über 26:26 und 30:30 spitzte sich die Partie zu, Oppenau erzielte zehn Sekunden vor Schluss das 30:31. Kehl nahm noch mal eine Auszeit, bekam die Wurfchance, konnte jedoch nicht verwerten.

  • Kehler TS: Felten, Vahlenkamp; Oertel 4, Dengler 2, Bringout 4, Schottstädt 2, Hartung, Schmitt 4, Heitz 3, Ferber 2/1, Knoll, Dübon, Fauti 2, Udri 7.
  • TuS Oppenau: Kimmig, Neumayer; Spinner 5, Kovac 2, Muschter, Huber 2, Bär, Schlenk 2, Huber, Wolber 8, Micu 3, Spinner 2, Babicz 7/2.

 

Admin
Admin