• +49 7851 484-001
  • info@kthandball.de

KT Handballer gehen in Schuttern unter

KT Handballer gehen in Schuttern unter

Mit einer ernüchternden 28:14 Niederlage mussten die Handballer der Kehler Turnerschaft am Samstagabend die Heimreise aus Schuttern antreten. Nach einem 11:8 Halbzeitstand verlor man in der zweiten Halbzeit im Angriff komplett den Spielfaden und musste eine herbe Auswärtsniederlage einstecken.

Bis auf Fabian Schottstädt hatte Trainer Roland Hess alle Spieler zur Verfügung, so dass man frohen Mutes in die Partie ging. Ein guter Start bis zum 2:2 zeigte die Möglichkeiten, Punkte in der Ferne zu holen. Doch in der Folge ließ Kehl seine derzeitige Schwäche erkennen. Gleich zehn Minuten blieb man ohne Torerfolg und musste den Gastgeber auf 7:2 fortziehen lassen. Über 10:5 und 11:6 fingen sich die Grenzstädter. In der Abwehr stand man im Positionsangriff gut, auch Schutterns Torjäger Kopf hatte man im Griff. Zur Halbzeit konnten die KT Handballer entsprechend auf 11:8 verkürzen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit folgte dann ein kompletter Ausfall der Mannschaft. Innerhalb von zehn Minuten waren Fehlwürfe und technische Fehler im Angriff an der Tagesordnung – Schuttern zog auf 17:8 fort. Die Vorentscheidung in einer dann einseitigen Partie. Der Gastgeber spielte sich in einen Rausch, während die Grenzstädter nur noch auf Schadensbegrenzung aus waren. In der Folge fand man nicht mehr ins Spiel zurück, so dass am Ende ein deutlicher Erfolg für die Heimmannschaft zu Buche stand.

Kehler TS: Sturm, Vahlenkamp; Mall, Djurdjevic 1, Lienhart, Heitz 2, Ferber 5/4, Knoll, Ursch 1, Dübon 1, Udri, Joner 1, Baehr 3

Björn Vahlenkamp
Björn Vahlenkamp