• +49 7851 484-001
  • info@kthandball.de

KT Handballer feiern 4. Sieg in Folge

KT Handballer feiern 4. Sieg in Folge

Die Handballer der Kehler Turnerschaft konnten mit 30:26 den TuS Ottersweier bezwingen und sich mit dem vierten Sieg in Folge weiter im Mittelfeld etablieren. In einer, von Zeitstrafen geprägten Partie, leisteten sich beide Mannschaften viele Fehlwürfe. Am Ende konnten die Grenzstädter den breiteren Kader ausweisen und mit dem größeren Willen die Partie für sich entscheiden. Mit 12:12 Punkten fährt man nun am kommenden Samstag in die harzfreie Zone nach Rastatt/Niederbühl.

Mit Ausnahme von Fabian Schottstädt konnte Trainer Roland Hess auf alle Leistungsträger zurück greifen. Dagegen musste Gäste-Trainer Sigfried Oser auf seine zwei Leistungsträger Lepper und Hirtz verzichten und trat mit einer jungen Truppe auf. Diese machte jedoch den KT Handballer in der ersten Viertelstunde das Leben schwer. Kehl kam nicht in die Partie, vergab gleich reihenweise die sich bietenden Chancen und musste Ottersweier über 2:5 und 4:8 zunächst wegziehen lassen. Die Schiedsrichter gaben parallel dem Spiel ihre Duftnote und versetzte beide Mannschaften kontinuierlich mit Zeitstrafen für harmlose Fouls in Unterzahl, so dass es zu Platz auf dem Spielfeld kam. Doch die Grenzstädter schien dies in der Folge zu motivieren. Torhüter Franck Sturm kam nun besser in die Partie, hielt wichtige Bälle und vorne konnte man nun seine Chancen verwerten. Über 8:11 und 11:12 kam man kurz vor der Halbzeit wieder heran.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit zog Ottersweier erneut weg, Kehl spielte in doppelter Unterzahl und die Gäste führten über 13:16 und 15:19 die Partie an. Doch mit laufender Spieldauer schwand die Konzentration der Oser-Sieben, unter Anderem ließ man fünf Siebenmeter gegen das Gespan Sturm/Vahlenkamp liegen. Kehl brachte in der 40. Minute Jean Philippe Mall neu ins Spiel, der fortan mit Spielwitz die Ottersweier Abwehr durcheinander wirbelte. Roman Joner und Florian Baehr erzielten fünf Tore in Folge, so dass Kehl beim 21:21 erstmalig ausglich. In der Abwehr bekam man nun auch die Angriffsachse Mittelmann/Kreisläufer besser in den Griff, so dass man bis zur 55. Minute auf 27:24 wegziehen konnte. Am Ende ein 30:26 Erfolg zu Hause, der den KT Handballern zwei wichtige Punkte brachte. Da alle Mannschaften im unteren Drittel auch punkten konnten, bleibt es weiterhin spannend in der Landesliga.

Kehler TS: Sturm, Vahlenkamp; Dengler 1, Mall 4, Lienhart 1, Heitz, Freudenberger 1, Ferber 7/4, Knoll, Ursch 2, Dübon 1, Udri, Joner 5, Baehr 8

TS Ottersweier: Prsklo, Dempfle, Falk, Kiesewalter 3, Moser 7/1, Dedic 2, Röll 8, Schrempp 3/1, Autenrieth 1, Moser 2, Falk.

Björn Vahlenkamp
Björn Vahlenkamp