• +49 7851 484-001
  • info@kthandball.de

KT Handballer ohne Chance beim Meister

KT Handballer ohne Chance beim Meister

Mit einer 41:25 Niederlage mussten die Handballer der Kehler Turnerschaft sich am Samstagabend bei der HTV Meissenheim geschlagen geben. Da die ASV Ottenhöfen im Parallelspiel gegen den TV Sandweier verlor, konnten die Gastgeber aus dem Ried schon frühzeitig die Meisterschaft in der Landesliga Nord feiern. Die Grenzstädter konnten nur bis Mitte der ersten Halbzeit mithalten – mussten sich dann dem hohen Tempo und Pressing der Meissenheimer geschlagen geben.

Meissenheim begann wie im Hinspiel mit einer offensiven Abwehrformation, die beinahe an eine Manndeckung grenzte. Schnelle Ballverluste waren zunächst die Folge, so dass der Gastgeber mit 5:1 führte. Doch mit Laufe des Spieles kamen die Grenzstädter besser in die Partie, fanden die entscheidenden Lücken und konnten über 8:5 und 9:7 die Partie ausgeglichen gestalten. Doch Meissenheim steckte nicht auf, setzte seine aggressive und vor allem temporeichen Handball fort. DIe KT Abwehr konnte in der Folge die Offensiv-Aktionen der Gastgeber nicht eingrenzen und ließ zu viele freie Würfe zu. Nach einer Auszeit für Meissenheim baute der Meister seinen Vorsprung über 15:10 auf 21:12 zur Halbzeit aus.

Halbzeit zwei stand dann im Zeichen der sicheren Meisterschaft der Gastgeber, die fortan gelöst aufspielten. DIe KT Abwehr bekam weiter keinen Zugriff und vorne ließ man einige freien Chancen liegen. Über 27:14 und 32:20 lief die Partie dahin, am Ende stand ein leistungsgerechtes 41:25 für Meissenheim. Für die Kehler Handballer geht es nun zu ungewohnter Zeit am Sonntag 17 Uhr in der heimischen KT Arena gegen die HSG Hardt. Mit einem Sieg könnte man seinen Platz im Mittelfeld endgültig sichern.

Björn Vahlenkamp
Björn Vahlenkamp