• +49 7851 484-001
  • info@kthandball.de

Die HSG Hanauerland in der Vorbereitung

Die HSG Hanauerland in der Vorbereitung

Seit Mitte Juni sind die Herren der HSG Hanauerland 1 (ehemals Kehler Turnerschaft) für die neue Landesliga Saison in der Vorbereitung. Unter der Regie des neuen Trainer Gregor Roll wird derzeit zwischen drei bis viermal die Woche trainiert, um entsprechend gerüstet zu sein für die neue Runde. Unter neuem Gewand, die HSG Hanauerland wurde im Frühjahr auf den Herrenbereich erweitert, geht es für das Team nun in ihre 12. Landesliga Saison.

Seit gut acht Wochen sind Mannschaft und Trainer nun wieder im Trainingsbetrieb. Neben dem Einstudieren von neuen Spielzügen und einer neuen Deckungsformation galt der Schwerpunkt der Integration der neuen Spieler. Mit Mickael Alexandre, Maxim Tabatabai, Kader Hadjeba, Marco Hofacker und Tim Walter sind gleich fünf Neuzugänge neu dabei – wobei letztgenannter noch immer an Nachwehen einer Verletzung der letzten Saison weilt. Trainer Gregor Roll steht somit ein großer Kader zur Verfügung, den es zu führen gilt. Dieser konnte kurzfristig mit Florian Fessler erweitert werden, der nach zwei Jahren beim TV Willstätt kürzer treten möchte, seinen Pass im Stammverein belässt und fortan für die HSG auf Torejagd geht.

Nach Testspielen in Kenzingen und Ortenau Süd steht für die HSG Handballer am Samstag mit dem hilzinger Cup ein wichtiger Gradmesser an. Gegen das top besetzte Teilnehmerfeld möchte man sich beweisen. Am 30.8 wird man in Ditzingen ein weiteres Turnier mit Württembergligisten besuchen, zudem finden weitere Testspiele u.a. gegen den TV Oberkirch statt. Am 14.9 wird man die Runde zuhause in der KT Arena gegen den TuS Helmlingen 2 beginnen.

Interview mit Gregor Roll:
Frage 1: Du bist jetzt seit zwei Monaten Trainer der HSG, wie ist dein erster Eindruck vom Team?
Gregor Roll: Mein Erster Eindruck ist sehr positiv, die Jungs ziehen mit, unsere Neuzugänge sind bereits sehr gut in die Mannschaft integriert und die Stimmung im Team ist hervorragend.

Frage 2: Am Samstag findet der hilzinger Cup statt. Stehen alle Spieler zur Verfügung und wie siehst du den Cup für eure Vorbereitung?
Gregor Roll: Wir können beim Hilzinger Cup auf unseren kompletten Kader zurück greifen. Für uns als einziger Landesligist ist es eine tolle Möglichkeit gegen höherklassige Teams eine Standortbestimung für den Vorbereitungsendspurt vorzunehmen. Aufgrund des spannenden Teilnehmerfeldes ist es sicherlich ein Highlight in der langen Vorbereitungszeit auf die neue Runde.

Frage 3: Der Spielplan steht fest, das Auftaktprogramm hat es in sich mit Ottenhöfen, Ortenau Süd und Ottenheim. Wie sind die Saisonziel?
Gregor Roll: Da die Landesliga aus meiner Sicht so stark wie schon lange nicht mehr ist, ist es recht schwierig im Vorfeld eine Einschätzung vorzunehmen. Sollte es uns gelingen zu Rundenbeginn direkt einige Erfolgserlebnisse einzufahren, können wir sicherlich in der oberen Region der Tabelle mitspielen.

Björn Vahlenkamp
Björn Vahlenkamp