• +49 7851 484-001
  • info@kthandball.de

Author Archives: Admin

Kehl peilt Sieg an

Nach zwei Siegen in Folgen gegen Ottenheim und Hardt, sowie einem spielfreien Wochenende, geht es für die KT Handballer in den Schlussspurt bis zur Winterpause. Mit der TG Altdorf kommt der Tabellenletzte der Landesliga Nord in die KT Arena, konnte jedoch am Wochenende ihren ersten Erfolg feiern. Spielbeginn 18 Uhr.

Um zwei wichtige Punkte geht es am Samstagabend in der heimischen Arena für die Handballer der Kehler Turnerschaft. Die Liga zeigt sich ausgeglichen, Punkte gegen direkte Konkurrenten sind daher zwingend notwendig. Für die Mannschaft um Trainer Roland Hess geht es darum, den Spielelan aus den letzten beiden Partien wieder aufzugreifen und gegen Altdorf anzusetzen. Offensiv hatte man in beiden Spielen immer wieder Lösungen gegen verschiedene Abwehr-Varianten gefunden.
Mit der TG Altdorf kommt ein unbekannter Gegner in die Arena, spielen die Ettenheimer meistens in der Landesliga Süd. Erst am vergangenen Wochenende konnte gegen den TuS Ottersweier der erste Sieg erzielt werden. Trotz allem gilt Altdorf als unbequemer Gegner, den es zu bezwingen gibt. Im Training wurde die Woche viel Wert auf die Abwehr-Formation gelegt. Diese soll am Samstag für den nötigen Rückhalt und einfache Tore sorgen.

Admin

Kehler Handballer legen nach

Mit einem 33:31 Sieg konnten die Handballer der Kehler Turnerschaft am Freitagabend nach ihrem Auswärtserfolg in Ottenheim nachlegen. Gegen die HSG Hardt erwischten die Grenzstädter einen tollen Start und ließen sich die Führung nicht mehr nehmen. Mit 7:7 Punkte stehen man nun im Mittelfeld und möchte in den nächsten Wochen gegen Altdorf und Großweier nachlegen.

Kehl starte zunächst furios in die Partie. Fast jeder Torwurf war ein Treffer, die Hausherren führten über 4:1, 7:4 und 9:5 bereits frühzeitig die Partie an. Gäste-Trainer Eisele war bereits in der 10.Minute gezwungen eine Auszeit zu nehmen. Hardt kam in der Folge auf zwei Tore heran, doch die Kehler ließen sich nicht beirren. Immer wieder fand man durch einen ruhigen Spielaufbau die entscheidende Lücke in der offensiven Abwehr-Formation. Kreisläufer Klaus Hartung konnte des Öfteren nur durch Siebenmeter Entscheidungen gestoppt werden, die Jörn Ferber fünfmal an diesem Abend verwertete. Die KT Handballer erspielten sich über 14:9 und 16:11 eine souveräne Führung, ließen in der Abwehr jedoch zu viel Freiraum, den insbesondere Matthias Lange immer wieder geschickt nutzen konnte. Mit einer 19:15 Pausenführung ging es in die Halbzeit.

In Halbzeit 2 zunächst das gleiche Bild. Die Gäste aus Hardt waren sichtlich bemüht, ließen jedoch zu viele Torchancen und Möglichkeiten liegen. Im Kehler Lager verwaltete man den Vorsprung über 21:17 und 25:21. Doch in der Folge schlichen sich Konzentrationsfehler bei den Gastgeber ein. Hardt kämpfte sich zurück und kam auf zwei Tore beim Stand von 27:25 heran. Die Kehler haderten in dieser Phase mit der Schiedsrichter-Leistung und vergaß ihr eigenen Spiel. Roland Hess reagierte, nahm die Auszeit und stellte das Team neu ein. In der Folge erzielten Gabriel Oertel und Jörn Ferber wichtige Tore und hielt fortan an den Vorsprung. Am Ende stand ein verdienter 33:31 Sieg zu Buche, den die Kehler sich jedoch einfacher gestalten hätten können.

Kehler TS: Felten, Vahlenkamp; Oertel 6, Dengler 4, Hartung 4, Schmitt 6, Heitz, Ferber 9/5, Kruß 2, Dübon, Sidler, Udri, Urlu, Bechtold 2.
HSG Hardt: Sforza, Martin; Kastner, Lange 9, Berndt, Schipper, Knössel 3, Frietsch 7/2, Grieb 8, Ganz 2, Stolz 1, Dürrschnabel 1, Bastian.

Admin

KT Handballer möchten am Freitagabend nachlegen

Nach dem 32:31 Auswärtssieg bei dem Tus Ottenheim steht für die Handballer der Kehler Turnerschaft bereits am Freitagabend das nächste Heimspiel an. Zu Gast ist die HSG Hardt, gegen die man in den vergangenen Jahren bereits spannende Partien erlebte. Spielbeginn 20:30 Uhr in der KT Arena Kehl.

Mit 7:7 Punkten steht die HSG Hardt unmittelbar vor den Grenzstädtern in der Tabelle. Mit einem Heimerfolg könnten die KT Handballer an die Spielgemeinschaft aus Bietigheim/Durmersheim anschließen. Genau wie die Gastgeber, mussten die Mannschaft um Trainer Eisele vor der Saison einige Stammkräfte abgeben. Ein junges einheimisches Team wird aufgebaut, dass sich derzeit wacker in der Landesliga schlägt. Gleiches gilt für die KT Truppe, die am vergangenen Samstag mit einem Achtungserfolg in Ottenheim sich zurück meldete. In den kommenden Wochen stehen nun drei Heimspiele gegen die direkten Konkurrenten aus Hardt, Altdorf und Großweier an, die man allesamt gewinnen möchte. Trainer Roland Hess sollten bis auf Romain Bringout alle Spieler zur Verfügung stehen, er kann somit aus dem Vollen schöpfen. Gegen die Gäste wird es für die Kehler darauf ankommen, erneut ihre Angriffe in Ruhe auszuspielen. Gewarnt sein dürften die Gastgeber vor den gefährlichen Gegenstößen des Gegners.

Admin

KT Handballer nehmen Punkte aus dem Ried mit

Mit einem wichtigen 32:31 Sieg kehrten die Handballer der Kehler Turnerschaft am Samstagabend vom Südbadenliga Absteiger Ottenheim zurück. In einer umkämpften und bis zur letzten Minuten spannenden Partie zeigten die KT Handballer über weite Strecken ihre beste Saisonleistung und holten sich verdient zwei wichtige Punkte.

Die Grenzstädter legten zu Beginn der Partie munter los. Über 3:4 und 6:7 führte man die Partie an. Schnelle Gegenstoß Tore, sowie einfache Tore aus dem Positionsangriff brachten Sicherheit in das Spiel der KT Handballer. Gabriel Oertel aus dem Rückraum, sowie Klaus Hartung  vom Kreis wussten in den ersten Minuten zu gefallen. In der Folge baute man seinen Vorsprung über 7:9 und 8:11 weiter aus, obwohl teilweise in doppelter Unterzahl gespielt werden musste. Ottenheim kam beim 12:13 in der 20. Minute wieder heran, doch Jörn Ferber erzielte in der Folge einfache Tore aus dem Rückraum der Kehler. Beim Stande von 16:18 wurden die Seiten gewechselt.

Der Beginn der zweiten Halbzeit gehörte zunächst den Gastgeber aus Ottenheim. Der Zwei-Tore Vorsprung war schnell aufgeholt, Kehl musste erneut zwei Zeitstrafen absitzen und Ottenheim ging beim 23:22 erstmalig in Führung. Doch es sollte die einzige Führung im weiteren Spielverlauf sein. Die KT Handballer spielten geduldig ihre Angriffe, gingen konsequent in die Lücken und hatten mit Joel Schmitt und Jörn Ferber in den Schlussminuten wichtige Torschützen. Über 26:26 und 31:31 war die Partie ausgeglichen, die Truppe um Trainer Roland Hess zeigte nun eine engagierte Abwehrleistung. Romain Bringout erzielte in der 58. Minute das 32. Tor, Ottenheim gelang es in der Folge nicht mehr ein Tor nachzulegen. Mit 5:7 Punkte schließen die KT Handballer an das Mittelfeld an. Das nächste Spiel steht bereits am Freitagabend 20:30 Uhr in der KT Arena gegen die HSG Hardt an.

  • TuS Ottenheim: Bertsch; Gärtner; Hügel 3, Maurer, Schnak 3, Metier 5, Jund, Thielecke 2, Heimburger 2, Heim 5, Oberle 1, Schneckenburger 9/7, Ehret 1, Maurer.
  • Kehler TS: Vahlenkamp, Felten, Ferber 8/2, Dübon, Fauti 2, Kruß, Bechtold 1, Udri 2, Knoll, Schmitt 5, Oertel 6, Hartung 4, Urlu, Bringout 4.
Admin

KT Handballer mit vermeidbarer Niederlage

Mit 26:34 verloren die Handballer der Kehler Turnerschaft am Sonntagnachmittag ihr Heimspiel gegen die stark eingeschätzte Mannschaft aus Ohlsbach. Einem großem Rückstand folgte eine furiose Aufholjagd der Kehler, die am Ende jedoch nicht von Erfolg gekrönt war. Mit zu vielen Fehlwürfen und technische Fehlern machten es sich die KT Handballer am Ende selber zu schwer, um wichtige Punkte in der Arena zu lassen.

Die Grenzstädter starteten zunächst stark in die Partie. Drei Tore von Joel Schmitt in Folge und die KT Handballer führten mit 5:3. Ohlsbach kam zunächst nicht richtig ins Spiel, sichtlich irritiert von der doppelten Manndeckung gegen Richter und Echle. Doch mit laufender Spieldauer kam ein Bruch in das Kehler Spiel. Fehlpässe und hastige Torabschlüsse brachten dem Gegner schnelle Gegenstöße. Ohlsbach baute seinen Vorsprung auf 5:10 aus. Kehl fang sich vor der Halbzeit noch einmal, Jörn Ferber konnte bis zum 11:15 mit zwei Toren wieder aufschließen.

Der Beginn der zweiten Halbzeit verschliefen die KT Handballer komplett. Drei Tore in Folge für Ohlsbach, die Gäste führten mit 11:18. Eine Vorentscheidung schien gefallen. Doch die KT Handballer starteten eine furiose Aufholjagd. Erneut nahm man mit Echle und nun Lehmann zwei Spieler aus dem Spiel heraus. Über 14:19 und 18:21 näherten sich die KT Handballer heran. Sven Bechtold und Jörn Ferber erzielten Tor um Tor, beim 21:22 war man bis auf ein Tor heran gekommen. In den kommenden Minuten blieb es den Schützlingen um Roland Hess verzagt, den Ausgleichstreffer zu erzielen. Ohlsbach erholte sich von seiner Schwächeperiode und baute ab der 50. Minute seinen Vorsprung erneut aus.  Die KT Handballer hatten nichts mehr entgegen zu werfen und mussten die Gäste davon ziehen lassen.

Kehler TS: Felten, Vahlenkamp; Bringout 2, Hartung 1, Schmitt 4, Heitz 3, Ferber 8/5, Knoll, Kruß 2, Fauti 2, Sidler, Udri, Urlu, Bechtold

SV Ohlsbach: Doninger, Kempf; Göppert 4, Reinke, Lehmann 9/2, F.Bruder, Kurz 4, Jörger 1, Lang, Richter &71, Echle 4, Huber 3, Armbruster 2, L.Bruder 1

 

Admin

KT muss sich Spitzenreiter geschlagen geben

Mit einer 37:28 Niederlage mussten die Handballer der Kehler Turnerschaft am Samstagabend die Heimreise aus Seelbach antreten. Gegen die routinierte Mannschaft der Ortenau Süd konnte man nur eine Halbzeit mithalten, danach brachten viele individuelle Fehler die Grenzstädter um einen Erfolg.

Die KT Handballer starteten zunächst gut in die Partie. Über 3:3 und 6:6 entstand eine offene Partie, von der es von Anfang an zur Sache ging. Die Kehler Abwehr packte beherzt zu, so dass Ortenau Süd nicht wie gewohnt ihr Spiel aufziehen konnte. In der Folge führten die Kehler mit 6:8. Im Angriff war Jörn Ferber ein Aktivposten, er erzielte in der ersten Halbzeit bereits fünf seiner insgesamt neun Tore.  Eine Zeitstrafe kurz vor der Halbzeit nutzte der Gastgeber und baute seinen Vorsprung auf 16:14 erstmalig auf zwei Tore ausZu Beginn der zweiten Halbzeit konnten die Kehler noch mithalten, doch musste man mit laufender Spieldauer abreisen lassen. Über 20:16 und 23:18 vergrößerte sich der Vorsprung. Im Kehler Angriffsspiel schlichen sich nun viele Fehlwürfe und technische Fehler ein, während bei Ortenau Süd kurzfristig alles zusammen lief. Ein Lauf bis zum 31:22 brachte die Vorentscheidung. Für die Grenzstädter aus Kehl steht nun am kommenden Sonntag in der KT Arena gegen die SV Ohlsbach ein erneut schweres Spiel vor der Ortenau Süd: Richini, Elender: Betzler 6/2, Leufke 3, Göpper 3, Ruf 1, Peter 6, Wilhelm 5, Ruf5/1, Bolz 5, Herzog 1, Glatz 2.

Kehler TS: Vahlenkamp, Felten; Oertel, Bringout 1, Hartung, Schmitt 6, Ferber 9/1, Kruß 4, Udri 2, Joner 1, Urlu, Bechtold 5.

Admin

KT Handballer mit Heimsieg

Mit einem ungefährdeten 33:26 Heimsieg konnten die Handballer der Kehler Turnerschaft am Sonntag die Südbadenliga Reserve aus Muggensturm bezwingen. Mit 3:3 Punkte steht man nun im Mittelfeld der Landesliga und kann gespannt auf die kommenden Aufgaben schauen.

Zu Beginn der Partie führten die KT Handballer schnell mit 4:2. Die Manndeckung gegen den Gäste-Mittelmann schien zunächst zu fruchten. Doch im Laufe der Anfangsphase schlichen sich Konzentrationsfehler ein, Muggensturm führte erst – und einmalig mit 6:7. Kehl stellte auf eine defensive Abwehrformation um und baute über 12:9 seinen Vorsprung auf 14:10 aus.

Die zweite Halbzeit nutzten die Grenzstädter zunächst zu ihrem Vorteil. Gabriel Oertel, sowie Klaus Hartung bauten mit ihren Toren den Vorsprung auf 25:17 aus. Muggensturm war bemüht, konnte sich jedoch nicht mehr richtig im Angriff durchsetzen. Im Kehler Lager sah man sich auf der sicheren Seite, in der Folge ließ man einige freien Chancen liegen. Muggensturm kam bis 29:26 noch mal heran, am Ende markierte Kapitän Joel Schmitt mit zwei Toren den Endstand.

Kehler TS: Vahlenkamp, Felten, Oertel 6, Bringout 6, Hartung 4, Schmitt 6, Heitz, Ferber 2, Knoll, Kruß 1, Fauti 1, Joner 1, Urlu, Bechtold 6.

Muggensturm: Niethammer, Rausch; Müller, Stahlberger, Hofacker 6, Julch, Ziegler 2, Dey 5, Haller 2/1, Hermann 4/3, Stahlberger 1, Jung 1, Freyer 5

 

Admin

KT Handballer wollen mit einem Sieg nachlegen

Zu ungewohnter Spielzeit, am Sonntag 17 Uhr, treten die Handballer der Kehler Turnerschaft in der heimischen KT Arena zu ihrem zweiten Heimspiel an. Zu Gast ist die Südbadenliga Reserve der SG Muggensturm/Kuppenheim. Diese überraschte unter der Woche, als der Aufsteiger aus dem Bezirk Rastatt den TuS Oppenau bezwang.

Nach einer starken Leistung am vergangenen Samstag und dem Punktgewinn in Meißenheim möchten die Grenzstädter nun nachlegen. Mit einem Sieg und zwei Punkten könnte man mit 3:3 Punkten in das Mittelfeld aufschließen. Trainer Roland Hess sollte ein breiter Kader zur Verfügung stehen. Erwartet wird eine junges Gäste-Team, dass mit einer offensiv Abwehr-Formation die Gegner vor Herausforderungen stellt. Entsprechend gilt es weiter an der Abschlussschwächen in Reihen der KT Handballer zu arbeiten. Ein konzentriertes Auftreten, eine sichere Abwehr und daraus schnelles Konterspiel sollen die Grundlage für den ersten Heimsieg in der Saison bilden.

Spielbeginn Sonntag 17 Uhr KT Arena. Im Vorfeld bestreiten die Herren 2 um 15 Uhr in der Bezirksklasse ein direktes Duell gegen den TuS Nonnenweier.

Admin

KT Handballer kämpferisch in Meißenheim

Mit einem leistungsgerechten 27:27 trennten sich am Samstagabend die HTV Meißenheim und die Kehler TS. Nach sechzig intensiven Minuten konnten die Grenzstädter einen wichtigen Punkt auswärts feiern. Über die gesamte Partie hatte es einen offenen Schlagabtausch gegeben.

Die Kehler TS startete zunächst gut in die Partie und führte nach zehn Minuten mit 3:5. Meißenheim reagierte, brachte frühzeitig Spielmacher Engel in die Partie, den die Kehler zunächst nicht in den Griff bekamen. Nach zwanzig Minuten stand es 10:7 für Meißenheim, die Turnerschaft nahm die erste Auszeit. Jörn Ferber und Jonas Kruß brachten die KT Handballer in der Folge wieder in die Spur und beim 13:13 kurz vor der Halbzeit war die Partie ausgeglichen.

Die zweite Halbzeit verlief bis zur 42. Minute ausgeglichen, keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen. Auf Meißenheim Seite setze vor allem Manuel Hügli immer wieder Akzente, während auf Kehler Seite fortan Romain Bringout mit fünf Toren in Halbzeit 2 zu Gefallen wusste. Mitte der Halbzeit konnten die Kehler einen kurzen Zwischenspurt einlegen. Lukas Felten im Tor hielt einige wichtige Bälle, die Kehler TS führte mit 20:23.

Doch Meißenheim kämpfte sich zurück, ging sogar mit 26:25 wieder in Führung. Doch Roman Joner und Joel Schmitt behielten die Nerven, die Kehler Ts führte mit 26:27 eine Minute vor Spielende – musste kurz vor Spielende jedoch den Ausgleichstreffer hinnehmen. Im Kehler Lager zeigten sich nach Spielende trotzdem zufriedene Gesichter. Kommenden Sonntag trifft man nun auf den Aufsteiger aus Muggensturm in der KT Arena, gegen die man die ersten doppelten Punkte erzielen möchte.

Admin

Die Jahreskarte kommt!

Immer wieder wurden wir drauf angesprochen, dieses Jahr trauen wir uns: Die Jahreskarte ist ab dem 16.9. zu kaufen! Je 13 Heimspiele Herren 1 und Herren 2 können auf einmal gekauft werden, so dass bei 18 Heimspieltagen freier Eintritt gilt.

Preis: 39€

Wir würden uns freuen, wenn die Karte zahlreich gekauft wird!

Admin